Der Verein

Unser Flyer:

ISPAS-Flyer

Im Jahr 2020 konnte der Verein „Initiative Städtepartnerschaften Sindelfingen e.V.“ (ISPAS) auf 25 Jahre engagierter Tätigkeit zurückblicken. Er wurde als gemeinnütziger Verein gegründet und hat sich in all den Jahren in Sindelfingen und den Partnerstädten einen Namen gemacht. Heute hat der Verein ca. 140 Mitglieder und freut sich über weitere Personen, die dem Verein beitreten, um die partnerschaftliche Arbeit zu unterstützen. ISPAS fördert im Rahmen der von der Stadt Sindelfingen geschlossenen Städtepartnerschaften den europäischen Gedanken sowie den Partnerschaftsgedanken und leistet damit einen aktiven Beitrag zur Völkerverständigung. Die Zielsetzung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Partnerschaftsbüro der Stadt Sindelfingen und dem Gemeinderat. Grundlage hierfür sind die bestehenden Verträge zwischen den Partnerstädten und der Stadt Sindelfingen.

ISPAS koordiniert und vermittelt u.a. Gäste aus den Partnerstädten an private Gastgeber in Sindelfingen. Diese Koordination wird von Jahr zu Jahr schwieriger und es werden deshalb sehr gerne neue Quartiergeber aufgenommen. Der Verein unterstützt Schülerinnen und Schüler sowie Studentinnen und Studenten aus den Partnerstädten bei ihren Sprachstudien sowie bei der Suche nach Ferienjobs, Unterkunft und Ausflugszielen. In den vergangenen Jahren wurden Bürgerfahrten nach Chełm, Corbeil-Essonnes, Dronfield, Győr, Schaffhausen, Sondrio und Torgau durchgeführt und neun Mal ein EU-Jugendprojekt mit Schülerinnen und Schülern aus den Partnerstädten durchgeführt.

Bei partnerschaftlichen Veranstaltungen der Stadt Sindelfingen stellt ISPAS jeweils Dolmetscher zur Verfügung, so auch beim Internationalen Straßenfest, an dem sich der Verein seit 1996 aktiv beteiligt.

In den vergangenen Jahren luden ISPAS und die Stadt Sindelfingen während des Internationalen Straßenfests (immer am dritten Wochenende im Juni) in die Ziegelstraße/Ecke Planiestraße, auf den Platz der Partnerstädte ein. Es wurde nicht nur ein reichhaltiges Programm auf der Partnerschaftsbühne angeboten, sondern alle Partnerstädte brachten die Tradition ihres Landes und ihrer Stadt mit nach Sindelfingen. Bei Essen und Trinken, ausländischer Kultur, guten Gesprächen und Kontakten in deutscher Sprache, oder aber in der jeweiligen Landessprache spürte man das Flair der jeweiligen Partnerstadt, lernte es kennen und schätzen. Dazu gehörten ganz entschieden die persönlichen Kontakte, die sich über die Jahre festigten.

Ausblick unserer weiteren Vereinsarbeit sind:

Jährliche Angebote der Bürgerfahrten in die Partnerstädte

Kulturelle Angebote wie z.B. Vorträge, Führungen, Wanderungen etc.

Jugendaustausch und Jugendprojekte (Theater, Tanz, Musik etc.)

Ausbau der Zusammenarbeit mit der Stadt Sindelfingen

 

Brigitte Stegmaier, Vorsitzende / 2021